Diese Website verwendet Cookies sowie Analyse-Software zur Erfassung und Auswertung der Webseiten-Nutzung. Details zur Art und Umfang der Datenerhebung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

  

Neuer Ausbildungskurs zum Natur- und Landschaftsführer in der Hohen Schrecke startet im Februar

Anmeldungen noch bis 31. Januar möglich

Als Botschafterinnen und Botschafter ihrer Region vermitteln zertifizierte Natur- und Landschaftsführerinnen und -führer Naturerlebnisse, Heimatgeschichte und Regionalkultur. Am 29. Februar 2020 startet ein neuer Ausbildungskurs  für das Naturschutzgebiet Hohe Schrecke.

Teilnehmende lernen die naturkundlichen Grundlagen der Hohen Schrecke kennen sowie Wissenswertes aus dem Themenumfeld Mensch-Kultur-Landschaft. Weitere Ausbildungsschwerpunkte bilden die Bereiche Kommunikation und Didaktik. Wer sich für eine Kursteilnahme interessiert, ist herzlich eingeladen die Informationsveranstaltung am Freitag, den 17.01., im Gutshaus v. Bismarck in Braunsroda zu besuchen. Beginn ist 18 Uhr.

Der Unterricht umfasst insgesamt 74 Zeitstunden, diese verteilen sich auf mehrere Wochenenden. Lehrgangsort ist Hauteroda. Die Eigenbeteiligung an den Kurskosten beträgt 150 EUR.

Der Ausbildungslehrgang wird vom Heimatbund Thüringen e. V. angeboten und in enger Abstimmung mit dem Projektbüro Hohe Schrecke durchgeführt. Das mit dem Kurs erworbene Zertifikat wird nach einem bundesweit einheitlichen Rahmenlehrplan vergeben, legt aber gleichermaßen Wert auf regionale Besonderheiten von Natur und Kultur.

Den Terminplan finden Sie hier.

Kontakt über Projektbüro Hohe Schrecke:

projektbüro@naturstiftung-david.de

Tel. 034673 - 780290

Ansprechpartner: Christin Brauer

 
Zurück zur Übersicht
Projekt Hängebrücke

Termine suchen

Video